Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine von 1957 e. V.

Vorstand Satzung Protokolle Galerie
Erfolgreichste Vereine Vorsitzende seit 1957 Nachrichten-Archiv
ARV-Banner & Buttons Downloads Veranstaltungskalender Veranstaltungsservice der LH Hannover (extern) Benachbarte Vereinsverbände Auf dieser Site werben (extern) Stadtbezirksmanager

Protokoll der 52. Halbjahresversammlung

am Dienstag, 28. Oktober 2008
Klubhaus Sportfreunde Ricklingen, Beginn 19.30 Uhr

Tagesordnung

TOP 1 Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Genehmigung der Tagesordnung
TOP 2 Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 14. April 2008
TOP 3 Bericht des Vorstands mit Aussprache
TOP 4 Neuwahlen

TOP 5 Bezirksrat Ricklingen

TOP 6 Polizeikommissariat Ricklingen – Aktuelles
TOP 7 Freizeitheim Ricklingen/Stadtbibliothek Ricklingen – Aktuelles
TOP 8 Aufnahme von Mitgliedern
TOP 9 Anträge
TOP 10 Verschiedenes
TOP 11 Präsentation des Kurzfilms "Der Stadtteil Ricklingen"

Anwesende Vereine:

  1. Deichgrafen-Collegium Ricklingen
  2. Denkmalsausschuss Ricklingen
  3. hannoverscher carneval-club
  4. Karnevalsgemeinschaft Fidele Ricklinger
  5. Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß Linden
  6. Kleingärtner-Verein Ricklingen
  7. Kolpingfamilie Ricklingen
  8. Michaelis-Kirchengemeinde
  9. Musikvereinigung Lyra
  10. Schützengesellschaft Ricklingen
  11. Spielmanns- und Hörnerzug Ricklingen
  12. Sportfreunde Ricklingen
  13. St.-Thomas-Kirchengemeinde
  14. SV 08 Ricklingen
  15. SV Aegir 09
  16. TSV Saxonia
  17. TuS Ricklingen

Anwesende Mitglieder gem. § 2a Nr. 4 der Satzung

Bernd Jass

TOP 1 Begrüßung, Feststellung der Beschlussfähigkeit, Genehmigung der Tagesordnung

Die Vorsitzende Anne Stache eröffnete die 52. Halbjahresversammlung und dankte den anwesenden Vertretern der Mitgliedsvereine im Namen des Vorstands für ihr Erscheinen. Besonders begrüßt wurden

vom Rat der Landeshauptstadt Hannover

vom Stadtbezirksrat Ricklingen

vom Freizeitheim Ricklingen

von der Stadtbibliothek Ricklingen

vom Polizeikommissariat Ricklingen

von der Landeshauptstadt Hannover/Stadtbezirksmanagement

von der Gaststätte "Ricks" im Freizeitheim Ricklingen

Die Vorsitzende stellte fest, dass die Einladung zur 52. Halbjahresversammlung mit Schreiben vom 15. September 2008 form- und fristgerecht erfolgt sei Mit dieser Einladung sei auch die Tagesordnung bekannt gegeben worden. Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 14. April 2008 sei mit Schreiben vom 20. April 2008 per mail bzw. auf dem Postwege versandt worden.

Anwesend seien 17 Mitgliedsvereine. Die Versammlung sei damit beschlussfähig. Anträge seien nicht eingegangen.

Wünsche zur Tagesordnung wurden nicht geäußert. Die Vorsitzende teilte mit, dass TOP 11 entfallen müsse, da eine Vorführung des Films "Der Stadtteil Ricklingen" aus technischen Gründen nicht möglich sei.

Die Tagesordnung wurde in der vorliegenden Form einstimmig genehmigt.

TOP 2 Genehmigung des Protokolls der Jahreshauptversammlung vom 14. April 2008

Das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 14. April 2008 wurde einstimmig genehmigt.

TOP 3 Bericht des Vorstands mit Aussprache

Die Vorsitzende teilte mit, dass seit der Jahreshauptversammlung im April 2008 fünf Vorstandssitzungen stattgefunden haben. Einen wesentlichen Anteil am Inhalt dieser Sitzungen habe die Mehrzweckhalle des SV 08 Ricklingen eingenommen. Der Vorstand habe sich vor Auszahlung des Darlehens an SV 08 Ricklingen anwaltlich beraten lassen und auch Gespräche mit der Landeshauptstadt Hannover geführt. Der Vorstand habe mit SV 08 Ricklingen einen Darlehensvertrag geschlossen, in dem zur Sicherung des Darlehens eine Abtretung vereinbart wurde. Dieser Abtretung habe die Landeshauptstadt Hannover zugestimmt. Der Darlehensbetrag in Höhe von 15.000 € sei Ende Juli ausgezahlt worden. Nunmehr gehe es um die Vermarktung der Hallenstunden. Sie bat den Vorsitzenden von SV 08 Ricklingen, Matthias Freitag, um kurze Darstellung der Hallenbelegung.

Matthias Freitag (SV 08 Ricklingen) berichtete, dass derzeit erst zwei Vereine der ARV (Blau-Weiß Linden und TSV Saxonia) Hallenstunden belegt hätten. Man habe gemeinsam mit dem Stadtsportbund Hannover eine groß angelegte Werbeaktion mit Flyern durchgeführt. Die Resonanz hierauf sei jedoch denkbar schlecht. Er berichtete ferner, dass sich wegen der Sanierung der Halle der Peter-Ustinov-Schule Ersatzanmietungsmöglichkeiten durch die Landeshauptstadt Hannover ergeben könnten. Hier sei er mit der Stadt im Gespräch. Abschließend teilte er mit, dass der Umbau der Halle teurer geworden sei als kalkuliert, hierzu habe er eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen.

Die sich anschließende Diskussion um das mangelnde Interesse bzw. die fehlende Bereitschaft Hallenstunden bei SV 08 Ricklingen anzumieten, war geprägt von der Enttäuschung des Vorstands und verschiedener Vereinsvertreter, dass man jahrzehntelang eine Spiel- und Sporthalle gefordert hätte und nun plötzlich kein Bedarf mehr vorhanden sei. Dies lasse ein Gefühl der Unglaubwürdigkeit zurück. Bereits bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung der ARV am 10. Dezember 2007 sei bekannt gewesen, dass SV 08 Ricklingen eine kostendeckende Miete fordern würde. Die Vorsitzende gab der Hoffnung Ausdruck, dass zumindest für das kommende Jahr Optionen bestünden, die Halle durch den Ausfall der Halle der Peter-Ustinov-Schule besser auszulasten.

Die Vorsitzende berichtet ferner, dass Mitglieder des Vorstands an zahlreichen Veranstaltungen von Mitgliedsvereinen teilgenommen hätten, u.a. an der Neueröffnung des Bades von SV Aegir 08 mit dem neuen Schwimmer-Becken und dem neuen Sprungturm sowie an der 100-Jahr Feier von SV 08 Ricklingen im Freizeitheim Ricklingen.

Der Tag der Ricklinger sei trotz des durchwachsenen Wetters eine gelungene Veranstaltung. gewesen. Dieser Erfolg sei zu einem großen Teil den mitwirkenden Vereinen zu verdanken. Ein besonderer Dank ging an die Musikvereinigung Lyra, die erstmalig zum Tag der Ricklinger ein Sonderkonzert mit dem Akkordeon-Orchester gegeben hatte.

Einen Glückwunsch besonderer Art richtete sie an Gerd Weßling (SV Aegir 09), der für seine Verdienste um das Ricklinger Bad und damit auch um den Schwimmsport in Ricklingen den Bürgerpreis 2008 des Stadtbezirksrates erhalten hatte.

Eine weitere Aussprache fand nicht statt.

TOP 4 Neuwahlen, Wahl eines Schriftführers

Die Vorsitzende teilte mit, dass nach den Neuwahlen im April 2008 nunmehr noch das Amt des/der Schriftführer/in zu besetzen sei. Ingolf Müller, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Groß-Ricklingen habe sich bereit erklärt, für das Amt des Schriftführers zu kandidieren. Bedauerlicherweise sei Ingolf Müller erkrankt und hätte seine Teilnahme an der heutigen Versammlung absagen müssen. Er habe aber erklärt, dass er bereit sei, für das Amt des Schriftführers zu kandidieren und im Falle der Wahl das Amt auch annehmen würde. Die anwesenden Vereinvertreter erklärten sich einstimmig mit einer Wahl in Abwesenheit bereit.

Weitere Kandidaten wurden nicht benannt.

Ingolf Müller wurde von der Versammlung einstimmig zum Schriftführer gewählt.

TOP 5 Neues aus dem Stadtbezirksrat Ricklingen

Vorstellung des neuen Stadtbezirksmanagers Joachim Sievers

Zur Vorstellung des neuen Stadtbezirksmanagers Joachim Sievers bat die Vorsitzende Bezirksbürgermeister Andreas Markurth um Erläuterung zur Einrichtung eines Stadtbezirksmanagements. Andreas Markurth teilte mit, dass das Instrument des Stadtbezirksmanagements neu sei und in erster Linie auf die Verbesserung des Verwaltungshandelns in den Stadtbezirken ziele. Der Stadtbezirksmanager habe die Aufgabe, als verlässliche Ansprechperson an der Schnittstelle von Politik, Mitgliedern des Stadtbezirksrates und Verwaltung fungieren und Unterstützung für den Stadtbezirk zu leisten. Darüber hinaus solle das Stadtbezirksmanagement Kontakt vor Ort mit Vereinen, Institutionen, Verbänden, wichtigen Schlüsselpersonen und auch Bürgerinnen und Bürgern im Stadtbezirk pflegen. Mit Joachim Sievers habe der Stadtbezirk Ricklingen einen verlässlichen und kompetenten Bezirksmanager erhalten. Joachim Sievers stellte sich kurz vor und erklärte, er freue sich auf seine neue Aufgabe im Stadtbezirk Ricklingen.

Aktuelles aus dem Stadtbezirksrat

Zu den eigenen Mitteln des Stadtbezirksrates Ricklingen betonte Bezirksbürgermeister Andreas Markurth, dass es Ziel aller im Bezirksrat vertretenen Fraktionen und Einzelvertreter sei, die Vereine zu unterstützen. Er verwies in diesem Zusammenhang auf die Vergabekriterien für die Mittel des Stadtbezirksrates, die auch von der ARV-Homepage abgerufen werden könnten.

Er erläutete die aktuellen Schwerpunkte der Arbeit des Stadtbezirksrates und verwies dabei insbesondere auf folgende Themen:

Abschließend lud er alle Anwesenden ein zur Feierstunde am 1.11.2008 auf dem Stadtfriedhof Ricklingen. In dieser Feierstunde werde anlässlich des 100jährigen Bestehens des Stadtfriedhofes eine Namens- und Informationstafel enthüllt.

TOP 6 Polizeikommissariat Ricklingen

Der Vertreter des Polizeikommissariates Ricklingen, Herr Friedrich Schütte, richtete die Grüße des Leiters des Polizeikommissariates aus und teilte mit, dass aus polizeilicher Sicht keine besonderen Vorkommnisse zu berichten seien. Mit Einbruch der dunklen Jahreszeit könne man aber wieder verstärkt mit Einbruchsdelikten rechnen. Entsprechende Sicherungsmaßnahmen zur Verhinderung seien angebracht. Um zur Aufklärung der zahlreichen Fahrraddiebstähle beizutragen, richtete er die Bitte an die Anwesenden, sich jeweils die Rahmen-Nummern der Fahrräder zu notieren. Soweit man die Rahmennummer kenne, könnten aufgefundene Räder leichter wieder dem Besitzer übergeben werden. Mit der Fertigstellung der Hochbahnsteige – so Friedrich Schütte – werde dann hoffentlich auch wieder ein normaler Verkehrsfluss in Ricklingen herschen.

TOP 7 Freizeitheim Ricklingen/Stadtbibliothek Ricklingen

Aus dem Freizeitheim

Hartmut Herbst berichtet, dass es in der Gaststätte "Ricks" einen Pächterwechsel gegeben hätte. Derzeit werde der gastronomische Bereich renoviert. Die Stadtbibliothek sei erweitert worden. Die Haushaltsmittel für die neue Beleuchtung im Fritz-Haake-Saal ständen nunmehr zur Verfügung. Es seien zudem noch genügend Mittel für die Erneuerung der Beleuchtung im Oberen Saal vorhanden.

Folgende Termine wurden von Hartmut Herbst genannt:

Neueröffnung der Gaststätte "Ricks" im Freizeitheim Ricklingen

An dieser Stelle stellten sich Herr Valentin Zurr (neuer Pächter des Ricks) und Herr Andreas Franke (Pressesprecher des Ricks) vor. Andreas Franke teilte hierzu mit, dass man erhebliche Investitionen vorgenommen hätte, um dem Ricks ein neues Gesicht zu geben. Sämtliche Räume seien modernisiert und renoviert worden. Im Frühjahr 2009 werde auch der Biergarten umgestaltet. Die Eröffnungsfeierlichkeiten fänden in der Zeit vom 7. bis 9. November 2008 statt. Allen Anwesenden wurde eine Präsentationsmappe mit allen Details ausgehändigt.

Aktuelles aus der Stadtbibliothek Ricklingen

Katja Hillemann von der Stadtbibliothek Ricklingen berichtete, dass die Erweiterung der Stadtbibliothek abgeschlossen sei. Die räumliche Situation habe sich hierdurch merklich entspannt. Sie wies darauf hin, dass die Stadtbibliothek Ricklingen eine der besucher- und ausleihstärksten Einrichtungen dieser Art im Stadtgebiet sei. Hierauf sei man besonders stolz.

TOP 8 Aufnahme von Mitgliedern

Die Vorsitzende teilte mit dass folgende Aufnahmeanträge als fördernde Mitglieder gem. § 2a Nr. 4 der Satzung vorliegen:

  1. Herr Jürgen Piquart vom Restaurant Paradies im La Provence
  2. Frau Birgit Janssen, Inhaberin der Senioren-Pension Kepler

Nach en-bloc-Abstimmung wurden Jürgen Piquardt und Birgit Janssen einstimmig als Mitglieder der ARV gem. § 2a Nr. 4 der Satzung aufgenommen.

TOP 9 Anträge, Eingang bis 20. Oktober 2008

Es lagen keine Anträge vor.

TOP 10 Verschiedenes

Die Vorsitzende verwies auf die homepage der ARV, die nur so aktuell sein könne wie Mitgliedsvereine ihre Beiträge übermittelten. Sie bat erneut um Übermittlungen der Pressemitteilungen aus den Vereinen.

Die Koordination der Termine der einzelnen Vereine gestalte sich sehr schwierig. Als Beispiel führte sie das letzte August-Wochenende an mit vier verschiedenen Veranstaltungen der Vereine, davon drei an einem Tag im Umkreis von 1 km. Soweit Termine schon absehbar seien, bat sie die Vereinsvertreter um Benennung. Auf der ARV-Internetseite werde ein Terminkalender geführt, der öffentlich sei.

Folgende Termine wurden genannt:

2008

2009

Mit Blick auf das Beeke-Frühstück im März 2009 bat die Vorsitzende die Vertreter der Vereine, für die Verleihung des Wanderpokals ihre Vereinserfolge zu melden. Ferner bat sie um Benennung langjährig Ehrenamtlicher, die traditionell beim Beeke-Frühstück durch den Bezirksbürgermeister geehrt werden.

Olaf Schwarz (Fidele Ricklinger) teilte mit, dass man beim diesjährigen Sommerfest der Fidelen Ricklinger gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Andreas Markurth diskutiert hätte, ob sich nicht auch außerhalb der Karnevals-Szene Ricklinger Vereine beim Karnevalsumzug durch die Innenstadt beteiligen können, sei es in Form von Festwagen oder Fußgruppen. Bezirksbürgermeister Andreas Markurth wies darauf hin, dass sich eine entsprechende Beteiligung durchaus werbewirksam für den Stadtteil auswirken könnte. Die Fidelen Ricklinger seien bereit, hier beratend tätig zu werden. Das Motto der Fidelen Ricklinger für den Umzug 2009: "111 % Ricklingen". Nach kurzer Diskussion bat die Vorsitzende die Vereinsvertreter, sich bei Interesse mit der Karnevalsgemeinschaft Fidele Ricklinger in Verbindung zu setzen.

TOP 11 Präsentation des Filmes "Der Stadtteil Ricklingen"

Entfallen, siehe TOP 1

Die Versammlung wurde von der Vorsitzenden gegen 20.45 Uhr geschlossen.

Hannover, den 31. Oktober 2008

Anne Stache
Vorsitzende

Dietrich Raabe
stellvertr. Vorsitzender

Klaus Wolandewitsch
stellvertr. Vorsitzender

Nach oben [ARV]
Diese Website www.arv-ricklingen.de gehört zum Netzwerk Fidele Dörp! © Nöthel 2007-18