Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine von 1957 e. V.

Vorstand Satzung Protokolle Galerie
Erfolgreichste Vereine Vorsitzende seit 1957 Nachrichten-Archiv
ARV-Banner & Buttons Downloads Veranstaltungskalender Veranstaltungsservice der LH Hannover (extern) Benachbarte Vereinsverbände Auf dieser Site werben (extern) Stadtbezirksmanager

Werbung

Turn- und Sportverein Ricklingen von 1896 e.V.

TuS Ricklingen stellt sich vor

Der Turn- und Sportverein Ricklingen von 1896 e.V. ist seit dem 13. März 1957 Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine.

Gegründet 1896, 110 Jahre sind eine lange Zeit, da hat sich Einiges verändert. Bei der Gründung handelte es sich noch um einen reinen Männerturnverein, Damen wurden erst 1910 aufgenommen. Das Vereinsleben fand in der Nieschlagschen Wirtschaft an der Stammestrasse statt, dort wo heute die Altenwohnanlage Wrampenhof zu finden ist.

Zunächst behalf man sich mit selbst gebauten Geräten, die für jeden Übungsabend aus der Turnhalle der Bürgerschule an der Stammestrasse herbeigeschleppt und auch wieder zurückgetragen werden mussten, beim Reckturnen kam man der Saaldecke bedenklich nahe und einen Turnlehrer oder Trainer gab es zunächst auch nicht. Aber nach und nach wurden Geräte angeschafft und als man dann, weil die Finanzen es zuließen, endlich einen Turnlehrer einstellen konnte, nahm der Verein einen gewaltigen Aufschwung. So durfte man ab 1902 die Turnhalle der Bürgerschule benutzen und im selben Jahr wurde dem Verein von der Familie von Alten der Sport- und Spielplatz am Hemminger Weg zur Benutzung überlassen. Das Umkleiden allerdings fand noch in einem Zelt statt. Erst 1914 gab es eine bessere Umkleidemöglichkeit, indem ein Eisenbahnwaggon angeschafft und auf dem Sportplatz aufgestellt wurde. Im Jahr 1917, also mitten im 1. Weltkrieg, erhielt der Verein sein jetziges Vereinsgelände am Hahnensteg.

Hatte es sich zunächst um einen reinen Turnverein gehandelt, so kam später Leichtathletik einschließlich Klettern und Hangeln, im 9m hohen Birnbaum, hinzu. Nach 1933 verlagerte sich das Gewicht auf die Sparten Hand- und Fußball. Allerdings verlor der Verein nach 1945 seinen alten Namen "Männer-Turn-Verein" und erstand mit Erlaubnis der Britischen Besatzungsmacht als TuS Ricklingen wieder.

Ja und heute, 2006, hat der Verein 1075 Mitglieder, von 1-96 Jahren, die sich in 15 Sparten betätigen, die wieder noch viele Unterabteilungen haben, darunter z. B. Bauchtanz oder Bodyshaping oder Total Body Workout und natürlich darf auch Nordic-Walking nicht fehlen. Wir gehen ja mit der Zeit. Inzwischen haben wir auch mehr als nur einen Trainer, nämlich über 60, da müssen wir mit unseren finanziellen Mitteln ganz schön haushalten. Auch die Umkleidesituation ist eine andere geworden, wir besitzen ein schönes Vereinsheim mit Umkleidekabinen und warmen Duschen, kein Bottich mehr, in dem im Winter das Wasser gefror, wie in der Zeit gleich nach dem 2. Weltkrieg, und eine Gaststätte, in der wir wunderbar feiern können.

Unser immer noch herrliches Vereinsgelände, auf dem sich in diesem Jahr die vielen Gäste unseres WM-Fancamps sehr wohl gefühlt haben, manche blieben eine Nacht länger als geplant, weil es hier so "gemütlich" war, ist Trainingsstätte für Fußball, Handball, Faustball Tennis und Leichtathletik. Unsere Indoor-Sportarten wie Turnen, Gymnastik, Judo, Jazzdance sind in 8 verschiedenen Hallen in Ricklingen und Umgebung untergebracht. Wir freuen uns aber über jedes neue Mitglied, auch wenn es mal eng wird.

Übernommen aus der Festschrift "90 Ricklinger Jahre - 50 Jahre Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine - 40 Jahre Freizeitheim Ricklingen"
Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine, März 2007

Nach oben [ARV]
Diese Website www.arv-ricklingen.de gehört zum Netzwerk Fidele Dörp! © Nöthel 2007-15