Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine von 1957 e. V.

Vorstand Satzung Protokolle Galerie
Erfolgreichste Vereine Vorsitzende seit 1957 Nachrichten-Archiv
ARV-Banner & Buttons Downloads Veranstaltungskalender Veranstaltungsservice der LH Hannover (extern) Benachbarte Vereinsverbände Auf dieser Site werben (extern) Stadtbezirksmanager

Werbung

24.03.2010

6. Ricklinger Beeke-Frühstück 2010 der Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine

Fünf Ehrenamtliche für ihre langjährige Vereinstätigkeit und die „Lindener Narren“ als erfolgreichster Verein 2009 geehrt

Bereits zum sechsten Mal lud die Arbeitsgemeinschaft Ricklinger Vereine (ARV) am Sonntag, 14. März 2010, zu ihrem jährlichen Beeke-Frühstück ein. Rund 160 Gäste aus Vereinen, Politik und Verwaltung kamen in die Ricklinger Masch, um im Restaurant „La Provence/Paradies“ das vergangene Jahr zu reflektieren und einen Ausblick in das Neue zu wagen.

ARV-Vorsitzende Anne Stache
ARV-Vorsitzende Anne Stache

Anne Stache, die ARV-Vorsitzende, begrüßte besonders alle in den Vereinen ehrenamtlich Tätigen. Sie erklärte weiter, dass das soziale Klima ohne engagierte Menschen in unserem Stadtteil ärmer, kälter und weniger menschlich wäre und wir auf längst selbstverständlich gewordene Leistungen verzichten müssten.
A. Stache: „Mit Ihrem Tun bilden Sie eine wichtige Säule in unserem Gemeinwesen. Dafür gebührt Ihnen Dank, den ich Ihnen im Namen aller Ricklinger Bürgerinnen und Bürger an dieser Stelle von ganzem Herzen aussprechen möchte.“

Ein weiteres Thema war der fehlende Nachwuchs - besonders von Jüngeren, die sich an verantwortlicher Stelle ehrenamtlich in den Vereinen engagieren wollen. Hier sei ein Zugehen auf die Jugend gefragt, so die ARV-Voritzende, um sie zu größeren Engagement im Gemeinwesen zu bewegen.
A. Stache: „Das ist ja nicht zwangsläufig nur mit Arbeit verbunden, sondern man kann auch Freude erleben, wenn etwas gelingt und man Sinnvolles bewerkstelligt hat. Man lernt Menschen kennen, denen man sonst nie begegnet wäre, und auch das ist eine Bereicherung im Leben.“

Bezirksbürgermeister Andreas Markurth
Bezirksbürgermeister Andreas Markurth

Nach den offiziellen Reden folgten die Ehrungen des erfolgreichsten Vereins und langjährig ehrenamtlich Tätiger in den Mitgliedsvereinen der ARV. Die Laudationes hielt Bezirksbürgermeister Andreas Markurth: „Heute ehren wir beim Beeke-Frühstück wieder einmal Menschen, die sich in ihren Vereinen über das normale Maß hinaus engagieren und sich um das Vereinsleben in Ricklingen verdient gemacht haben. Freiwilliges Engagement ist gerade in heutiger Zeit ein wertvolles Gut. Danke, dass Sie uns dieses Gut schenken!“

Den von Karl-Heinz Böker gestifteten Wanderpokal für den erfolgreichsten Verein ergatterte zum zweiten Mal nach 2007 die Tanzabteilung der Lindener Narren. Sie erreichten 2009 acht Niedersachsen-Meister-Titel sowie die Qualifikation zum Halbfinale der Deutschen Meisterschaft.

Lindener Narren: Erfolgreichster Verein 2009 in der ARV
Lindener Narren: Erfolgreichster Verein 2009 in der ARV mit Anne Stache (l.) und Andreas Markurth (m.)

Günther Dickti, Vizepräsident der Lindener Narren: „Im Namen der 1. Karnevalsgesellschaft Blau-Weiß Linden möchte ich mich recht herzlich für die Auszeichnung unserer Mädchen bedanken. Einige Mädchen, die sie hier sehen, sind gestern Abend in Stuttgart bei der Deutschen Meisterschaft aufgetreten und haben die Stadt Hannover und unseren Stadtteil Ricklingen würdig vertreten. Unsere Mädchen belegten im Junioren-Paartanz den 12. Platz! Ein sagenhafter Platz für Norddeutschland.“

Günther Dickti, Vizepräsident der Lindener Narren
Günther Dickti, Vizepräsident der Lindener Narren (r.)

Geehrt wurden außerdem Stefan Diedrichs (DRC Hannover) - stellvertretend nahm der DRC-Vorsitzende Thomas Schmidt die Auszeichnung entgegen -, Ursel und Herbert Gisder (Siedlergemeinschaft Groß-Ricklingen), Klaus Mattuscheck (Schützengesellschaft Ricklingen) und Heinz Nöthel (KG Fidele Ricklinger) für ihr langjähriges Vereinsengagement.

Zum Abschluss der Ehrungen dankte der Bezirksbürgermeister einer Frau ganz besonders: „Ich möchte aber hier nicht stehen, ohne einer Frau besonders herzlich zu danken, ohne die vieles in der ARV so gar nicht möglich wäre. Und die auch, wenn andere schon längst die Sache aufgegeben haben, immer noch mal schaut, ob nicht doch noch was geht - und meistens geht auch noch was. Gemeint ist Frau Anne Stache: Liebe Anne, im Namen des Bezirksrates Ricklingen und der Vereine im Stadtbezirk Ricklingen, herzlichen Dank für Deine Arbeit für die ARV und für Ricklingen!“

Das 6. Ricklinger Beeke-Frühstück klang aus mit angeregten Gesprächen, einem Imbiss aus verschiedenen Schnittchen auf paradiesische Art, sowie einer großen Eisbombe und anregenden und kühlen Getränken.